Vereinsgeschichte

Geschichte des CB Surses

Am 31.08.1980 treffen sich eine Hand voll fussballverrückter Sursetter und gründen den „Club da ballape Surses“, kurz CBS. Club da ballape Surses ist Rätoromanisch und bedeutet auf Deutsch so viel wie Fussballclub Surses oder eben FC Surses. Im Oberhalbstein wo der aktive Fussballsport so gut wie keine Tradition hatte, war die Gründung eines Fussballvereins kein leichtes unterfangen und trotzdem haben es die Pioniere geschafft und den Grundstein für eine nun über 35 jährige Vereinsgeschichte gelegt.
Nebst der Gründung war sicherlich auch der Bau des clubeigenen Fussballplatzes in Tinizong ein weiterer Meilenstein des Vereins. Nur dank einem unermüdlichen Einsatz Freiwilliger war dieser Bau überhaupt möglich. Die „Plazza d’Ava“, wie unser Fussballplatz getauft wurde, dient nun schon über 3 Jahrzehnte mit meist optimalen Traings- und Spielbedingungen für alle Mannschaften des CBS.

Im laufe der Jahre hat sich unser Verein weiterentwickelt und der CBS hat viel erlebt. Der CBS ist in der Region schon längst zur Tradition geworden und gehört zu den aktivsten und beliebtesten Vereine der Talschaft. Zudem hat der CBS eine wichtige und verantwortungsvolle Rolle im Bereich der Jugendentwicklung in unserer Region übernommen. Der Verein bietet der Jugend die Möglichkeit sich nebst dem Schulalltag sportlich zu betätigen und sich in einer Mannschaftssportart einem Kollektiv unterzuordnen um sich so wichtige Werte für das weitere Leben anzueignen.

In fast allen Altersklassen stellt der Verein heute eine Juniorenmannschaft. Dies ist jedoch nur dank einer gut funktionierenden Zusammenarbeit mit dem benachbarten FC Lenzerheide-Valbella möglich. Da es beiden Vereinen auf verschiedenen Altersklassen nicht möglich ist eine eigene Mannschaft zu bilden haben sich diese beiden Vereine gefunden und praktizieren heute eine Zusammenarbeit von welcher alle nur profitieren. Dass der CBS über eine funktionierende Juniorenabteilung verfügt zeigen auch die zahlreichen Erfolge welche die verschiedenen Juniorenmannschaften im laufe der Jahre feiern konnten.
Die 1. Mannschaft des Vereins pendelte Jahrelang zwischen der 5. und 4. Liga. In der Fachsprache würde man von einer typischen Liftmannschaft sprechen. Stimmen wurden schon schnell einmal laut: Der „CBS, zu gut für die 5. Liga, jedoch zu schlecht für die 4. Liga“. Jedoch hat es die aktuelle 1. Mannschaft geschafft und ist seit der Saison 2012/2013 wieder in der 4. Liga anzutreffen. Dies trotz den schweren Trainings-Bedingungen mit welchen der Club immer schon konfrontiert wurde. Da ein grosser Teil der Spieler des Fanionteams auswärts arbeitet und somit unter der Woche nicht im Tal ist, hat die Mannschaft nur einmal in der Woche die Möglichkeit gemeinsam zu trainieren.

Die Gründung des Vereins war nur durch den Pioniergeist und durch den unermüdlichen freiwilligen Einsatz einiger Fussballverrückten möglich. Diese Tatsache hat sich bis heute nicht geändert. Auch heute noch lebt der Club von den vielen guten Seelen des Vereins und von einer grossen Anzahl Freunde des Fussballclubs sowie des Fussballs, welche unzählige Stunden in ihren geliebten Verein investieren. Solange dies der Fall bleibt, wird unser CBS noch viele weitere Jahre der ganzen Bevölkerung Freude bereiten und die Region wird noch viele Jahre mit dieser Attraktion bereichert.