Vereinsgeschichte

Geschichte des CB Surses

Am 31.08.1980 treffen sich eine Hand voll fussballverrückter Sursetter und gründen den „Club da ballape Surses“, kurz CBS. Club da ballape Surses ist Rätoromanisch und bedeutet auf Deutsch so viel wie Fussballclub Surses oder eben FC Surses. Im Oberhalbstein wo der aktive Fussballsport so gut wie keine Tradition hatte, war die Gründung eines Fussballvereins kein leichtes unterfangen und trotzdem haben es die Pioniere geschafft und den Grundstein für eine nun über 35 jährige Vereinsgeschichte gelegt. Nebst der Gründung war der Bau des clubeigenen Fussballplatzes in Tinizong ein weiterer Meilenstein des Vereins. Im Jahre 2018 wurde die „Plazza d’ava“ einer Totalsanierung unterzogen. Der CB Surses baute die erste vollflächige Hybridrasenanlage der Ostschweiz.

Der CBS ist in der Region schon längst zur Tradition geworden und gehört zu den aktivsten und beliebtesten Vereine der Talschaft. Zudem hat der CBS eine wichtige und verantwortungsvolle Rolle im Bereich der Jugend- und Sportförderung in unserer Region übernommen. Das der CBS über eine funktionierende Juniorenabteilung verfügt zeigen auch die zahlreichen Erfolge welche die verschiedenen Juniorenmannschaften im Laufe der Jahre feiern konnten.

Die 1. Mannschaft des Vereins pendelte Jahrelang zwischen der 5. und 4. Liga. In der Fachsprache würde man von einer typischen Liftmannschaft sprechen. Stimmen wurden schon schnell einmal laut: Der „CBS, zu gut für die 5. Liga, jedoch zu schlecht für die 4. Liga“. Jedoch hat es die aktuelle 1. Mannschaft geschafft und ist seit der Saison 2012/2013 wieder in der 4. Liga anzutreffen. Dies trotz den schweren Trainings-Bedingungen mit welchen der Club immer schon konfrontiert wurde. Da ein grosser Teil der Spieler des Fanionteams auswärts arbeitet und somit unter der Woche nicht im Tal ist, hat die Mannschaft nur einmal in der Woche die Möglichkeit gemeinsam zu trainieren.

Die 1. Mannschaft spielt seit der Saison 2012/2013 wieder in der 4. Liga und besteht ausschliesslich aus einheimischen Spielern. Zu den grössten Erfolgen der Vereinsgeschichte zählt die Halbfinal Teilnahme im Bündner Cup in der Saison 2015. Dies trotz den schweren Trainings-Bedingungen mit welchen der Club immer schon konfrontiert wurde, sei es aufgrund der geografischen Lage sowie den klimatischen Bedingungen.